Agile Organisation

 

Die Erfahrung aus zahlreichen internationalen Kundenprojekten zeigt, dass die Herausforderung der Digitalisierung weniger in der Technologie, sondern besonders an der geänderten Organisationsform im Unternehmen liegt. Für die neuen Technologien kann man sich hochspezialisierte Experten oder Partnerunternehmen ins Boot holen. Der langfristige Erfolg hängt aber von der agilen Umsetzungsorganisation ab. Das gesamte Unternehmen, vom Geschäftsmodell bis zu den Ressourcen und Arbeitskräften muss sich in raschen Zyklen auf die veränderte Umwelt einstellen können und die gestiegenen Erwartungen bedienen. Unsere vernetzte Welt schafft nicht nur neue und direktere Kundenkanäle, sondern sie schafft auch neue Schnittstellen zu Lieferanten, Mitarbeitern, Mitbewerbern und zur Politik. Neue Softwarelösungen und weit über Unternehmensgrenzen hinaus vernetzte Technologien sind die Grundlage für unser erfolgreiches Handeln in dieser multi-polaren Geschäftswelt.

Nicht auf die Größe kommt es an, sondern auf die Geschwindigkeit!

Ein weiterer Erfolgsfaktor auf dem Weg zum erfolgreichen digitalen Unternehmen ist die Bildung von interdisziplinären Teams. Wir kommen aus einer Geschäftswelt in der die klügsten digital Natives und IT-Experten in "IT-Facility-Abteilungen" zusammengefasst werden und mittels bürokratischen Anforderungsprozessen "nur" beauftragt werden. Ein aktives Einbinden, oder gar das Gestalten lassen unserer wertschöpfenden Geschäftsmodelle und Prozesse, war undenkbar. Die moderne agile Geschäftsorganisation besteht aus interdisziplinären Teams. Technische, fachliche und operative Experten arbeiten in selbststeuernden Teams zusammen und sind vertikal für die gesamte Wertschöpfung verantwortlich. Für abgegrenzte Themengebiete liegt die Verantwortung für die Planung, Entwicklung und Durchführung im agilen Team.

Zusammenarbeitende agile Teams werden zu Schwärmen zusammengefasst und ermöglichen damit die Skalierung dieses Modells. Klare Verantwortlichkeitsgrenzen und definierte Übergabepunkte machen komplexe und vernetzte Geschäftsprozesse möglich. Der Unterschied liegt dabei im vertikalen Schnitt der Aufgabenblöcke. Alle Teams sind für die direkte Zielerreichung beim Kunden zuständig und haben somit auch mehr Verantwortung. Die schlanke Führungsstruktur baut Bürokratie ab und ermöglicht rasche und dezentrale Entscheidungen im Sinne des Geschäftssinns.